Urlaubsabgeltung bei Tod des Arbeitnehmers

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 22.01.2019 – 9A ZR 45/16

Endet das Arbeitsverhältnis durch Tod des Arbeitnehmers, haben dessen Erben nach § 1922 Abs. 1 BGB i.V.m. § 7 Abs. 4 BUrlG Anspruch auf Abgeltung des vom Erblasser nicht genommenen Urlaubs.

Urlaub, der wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht genommen werden kann, ist nach § 7 Abs. 4 BUrlG abzugelten. Die nach dem europäischen Unionsrecht gebotene Auslegung von §§ 1, 7 Abs. 4 BUrlG ergibt, dass der Resturlaub auch dann abzugelten ist, wenn das Arbeitsverhältnis durch den Tod des Arbeitnehmers endet.

Rechtsanwalt Martin Eismann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
info@eea-rechtsanwalt-nuernberg.de
Ihr Rechtsanwalt in Nürnberg Martin Eismann.
Rechtsanwalt Martin Eismann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
info@eea-rechtsanwalt-nuernberg.de
Rechtsanwalt Martin Eismann
Rechtsanwalt Martin Eismann | Fachanwalt für Arbeitsrecht
kocher@ccw-werbeagentur.de